U-Haft für Neonazi

Braunschweig | 03.02.2021 | Laut einer Instagram-Story des Kreisvorsitzender Hildesheim-Braunschweig der Neonazi-Partei »Die Rechte«, Johannes Welge, soll am Mittwoch ein Anhänger der Partei in Braunschweig in U-Haft genommen worden sein. Auf Anfrage wollte die Staatsanwaltschaft Braunschweig aus Gründen des Persönlichkeitsschutz allerdings keine Auskunft darüber geben, ob und mit welchem Tatvorwurf der Neonazi in U-Haft genommen wurde.

Der Mann nahm in den letzten Monaten regelmäßig an rechten Versammlungen teil – zuletzt an drei Kundgebungen der Partei »Die Rechte« am 23.01.2021 in Braunschweig, die sich gegen den “Lockdown” richteten. Er war außerdem Teil einer Gruppe von mehreren hundert rechten Hools und Neonazis, die bei einer Versammlung von »Querdenken« am 07.11.2020 in Leipzig, Polizeiketten durchbrochen hatten, um als eigentlich verbotene Demonstration durch die Stadt zu laufen. Im Laufe der Veranstaltung wurden immer wieder Journalist:innen, Gegendemonstrant:innen und Polizeikräfte angegriffen.

Die mobile Version verlassen