Vorträge & Workshops

Ab sofort biete ich wieder Vorträge & Workshops an. Neben einem „Standardvortrag“ zu aktuellen Entwicklungen, Strategien, Netzwerken und Aktivitäten der rechten Szene in der Region zwischen Harz und Heide (nach Absprache mit Schwerpunkt auf bestimmte Themen, Gruppierungen oder Orte) sind auch weitere Themen möglich (z.B. zur AfD in Niedersachsen). Mein Honorar richtet sich nach meinem Aufwand und den finanziellen Möglichkeiten der Veranstalter*innen. Interesse? Dann schreibt mir eine Mail: d.janzen@mailbox.org

Eine Auswahl meiner bisherigen Vorträge und Workshops findet ihr >>> hier.

Ziemlich braune Freunde:
Wie vernetzt ist AfD zwischen Harz und Heide mit Reichsbürgern, Identitären und gewalttätigen Neonazis ? 

Veranstaltung mit dem Fachjournalisten David Janzen
Feindbild linker Journalismus:
Von Morddrohungen an der Haustür, einer Polizei, die Berichterstattung von rechten Demos als "Störung" ansieht und eine Justiz, die auf dem rechten Auge blind ist

Der Fachjournalist und ehemaliger Sprecher des Bündnis gegen Rechts Braunschweig, David Janzen, berichtet in der Veranstaltung über seine Erfahrungen mit dutzenden Aktionen der rechten Szene bis hin zu mehreren an seine Haustür geschmierte Morddrohungen und kritisiert den Umgang von Polizei und Justiz damit. Er berichtet auch über eine Polizei, die bei Versammlungen oft nur halbherzig gegen Bedrohungen oder Attacke auf (linke) Journalist*innen eingreift und deren Berichterstattung als "Störung" ansieht.

Hass, Gewalt und Morddrohungen: 
Wie gefährlich ist die extreme Rechten zwischen Harz und Heide?

Veranstaltung mit dem Fachjournalisten David Janzen

Die vergleichsweise kleine Neonazi-Szene in Braunschweig setzt gezielt auf Einschüchterung und Gewalt. Neonazis trainieren für den Straßenkampf, bedrohen engagierte Menschen und provozieren gezielt mit ihren Aktionen. Auf Versammlungen und in den sozialen Medien verbreiten sie unverhohlen Rassismus und Antisemitismus, verherrlichen den Nationalsozialismus und propagieren Gewalt gegen politische Gegnerinnen sowie die Polizei. Hinter einer bürgerlich und biederen Fassade verbergen sich Reichsbürgerinnen, die Waffen horten und den Umsturz planen. Die Netzwerke der extremen Rechten in der Region erstrecken sich dabei von gewalttätigen Neonazis und rechten Terrorgruppen über Querdenken, Corona-Leugnerinnen und Verschwörungsgläubige bis hin zu Burschenschaften und der AfD. Der Fachjournalist und ehemalige Sprecher des Bündnis gegen Rechts Braunschweig, David Janzen, wird in der Veranstaltung einen Überblick über Entwicklungen, Strategien, Aktionen und Netzwerke der extremen Rechten in der Region zwischen Harz und Heide geben. Ebenso wird er über seine persönlichen Erfahrungen berichten, wie die rechte Szene seit Jahren versucht, ihn und seine Familie durch Morddrohungen und andere Anfeindungen einzuschüchtern.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"